Hotel Alpenjuwel - Wellness Hotel Südtirol, Familienhotel Vinschgau, Skitouren Vinschgau - Albergo benessere Alto Adige, vacanze sci Vallelunga
Ihr Urlaubswetter >
Bergwetter >

*** Hotel Alpenjuwel

HOTELWELLNESSKULINARIUMZIMMERSOMMERWINTERPREISE & INFOSANFRAGE
Hotel Alpenjuwel - Wellness Hotel S�dtirol, Wanderhotel Vinschgau Hotel Alpenjuwel - Wellness Hotel S�dtirol, Wanderhotel Vinschgau

Skitouren in den Ötztaler Alpen am Reschenpass

Skitouren Reschenpass | Hotel Alpenjuwel

 

Sie können es kaum erwarten grandiose Skitouren  in den Ötztaler Alpen bei perfekten Schneeverhältnissen zu unternehmen? Dann geht es ab ins Langtauferertal. Wir haben einen Tourenvorschlag rausgesucht.

Skitouren Ötztaler Alpen

 

Äußerer Bärenbartkogel 3473 m

Höhenmeter: 1600 m

 (Alle Angaben ohne Gewähr!)

Von Melag auf dem Weg taleinwärts. Unmittelbar nach der kleinen Brücke über den Falginbach zweigt nach links der Anstieg zur Weißkugelhütte ab. Nach der Brücke biegt man rechs ab und steigt Richtung SO über einen mittelsteilen Hang zu einer scharf ausgeprägten Moräne („die Sandbichl“) auf. In der Mulde zwischen Hang und Moräne geht es in wechselnder Steilheit Richtung O. In einer Höhe von 2500 m biegen wir mit der Moräne Richtung S ein. Eine halbe Stunde später erreichen wir den Bärenbartferner und steigen (links mehrere Stufen mit wilden Gletscherbrüchen) neben den Felsen der Ganglschneide bis in eine Höhe von 3250 m auf. Links von uns ist jetzt das Bärenbartjoch (3292 m) nahe. Man hält sich in der Nähe des erwähnten Firnrückens, bis man oberhalb eines Gletscherbruchs zu dem breiten Rücken steigen kann, der unschwierig zum Gipfel führt. – Wer es sich zutrauen darf, kann auch für Anstieg und Abfahrt einen kürzeren Weg wählen. Am Beginn der ausgeprägten Moräne, in einer Höhe von 2200 m, steigt man unmittelbar zum östlichen Teil des Freibrunner Ferners auf, vermeidet also die große Schleife über den Bärenbartferner. Man hält sich links, ebenfalls in der Nähe der Ganglschneide, diesmal aber auf ihrer westlichen Seite, bis man in einer Höe von 3300 m auf den vorhin beschriebenen Anstieg stößt.